Schwangerschaftsverlauf

Für jede werdende Mutter ist die Schwangerschaft eine aufregende Zeit. Sie ist von vielen besonderen Höhen und Tiefen geprägt, die dem Schwangerschaftsverlauf geschuldet sind. Denn in jeder Schwangerschaftswoche macht das Baby neue Entwicklungsfortschritte, auf die der Körper der Mutter reagiert.

In diesem Ratgeber erhalten Sie einen schnellen Überblick über alle 40 Schwangerschaftswochen. Im Fokus stehen dabei das Wachstum und die Entwicklung des Babys im Bauch, sowie das Wohlbefinden der Mutter im gesamten Schwangerschaftsverlauf.

1. bis 8. Schwangerschaftswoche (1.-8. SSW)

Die erste Phase im Schwangerschaftsverlauf wird von den frühen Schwangerschaftsanzeichen geprägt und sorgt bei der Schwangeren vor allem für Übelkeit, Müdigkeit, Brustziehen oder Stimmungsschwankungen. Diese Zeichen sind neben einer überfälligen Periode oft ein Hinweis für eine erfolgreiche Befruchtung. Klarheit liefern ein Schwangerschaftstest oder die erste Schwangerschaftsuntersuchung mit Ultraschall beim Frrauenarzt. Der Arztbesuch sollte zeitnah erfolgen, damit dieser den Mutterpass ausstellen und darin die Ergebnisse der Untersuchungen im weiteren Schwangerschaftsverlauf eintragen kann. Diesen sollten Sie immer bei sich tragen, damit man auch im Notfall schnell Auskunft über den Schwangerschaftsverlauf erhält. Das Wachstum des Babys ist in den ersten acht Wochen noch so moderat, dass Außenstehende keine Veränderungen am Bauch sehen können.

Schwangerschaftsverlauf: 9. bis 16. SSW

Der Schwangerschaftsverlauf zwischen der 9. SSW und der 16. SSW ist für werdende Mütter die angenehmste Zeit der Schwangerschaft. Einerseits ebben die Symptome der Frühschwangerschaft ab und andererseits ist die Beeinträchtigung der physischen (Gewichts-)Belastung noch gering. Hinzu kommt, dass die gesteigerte Durchblutung für Wohlbefinden und schöne Haut sorgt. Diese Phase ist perfekt, um während der Schwangerschaft in einen kurzen Urlaub zu fliegen und letztmalig die ungestörte Zweisamkeit mit dem Partner zu genießen. Aber Achtung: Je später der Reisetermin liegt, desto eher empfiehlt sich eine Reiserücktrittsversicherung, um etwaige Schwangerschaftskomplikationen finanziell abzusichern. Der Schwangerschaftsverlauf bringt in dieser Phase ein erstes, dezentes Wachstum an Bauch und Brüsten mit sich. Etwa um die 12. SSW herum ist das Baby im Ultraschall richtig erkennbar.

Schwangerschaftsverlauf

Schwangerschaftsverlauf: Mit fortschreitender Schwangerschaft wird es für die Mutter immer beschwerlicher.

17. bis 24. Schwangerschaftswoche

In dieser Phase vom Schwangerschaftsverlauf wird die Schwangerschaft auch für Außenstehende sichtbar. Der Bauch wächst Woche für Woche und die Mutter spürt erstmals die Bewegungen des Babys. Die Gewichtszunahme und der gesteigerte Platzbedarf in der Gebärmutter drücken auf die umliegenden Organe. In der Folge kann es zu Sodbrennen, Harndrang, Rücken- und Beinschmerzen kommen. Hier helfen Pausen auf der Couch, Beine hochlegen oder Schwangerschaftsmassagen. Mit Ölen und einer Zupfmassage können Sie jetzt anfangen, Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Beckenbodenübungen helfen beim Muskelaufbau und verhindern im späteren Schwangerschaftsverlauf ungewolltes Wasserlassen. Um die 24. SSW bis 25. SSW herum, wird langsam das Geschlecht sichtbar, sodass Sie damit beginnen können, die Baby Erstausstattungsliste genderspezifisch abzuarbeiten.

Schwangerschaftsverlauf: 25. bis 32. SSW

Zwischen der 25. SSW bis 32. SSW nehmen die mütterlichen Strapazen im Schwangerschaftsverlauf zu. Das Baby wächst und gedeiht immer schneller und der Alltag lässt sich nur noch beschwerlich meistern. Diese Entwicklung belastet den Kreislauf und Bewegungsapparat der Mutter und verringert den Platz der restlichen Organe im Bauch zunehmend. In der Folge kann es beispielsweise zu einem Nierenstau in der Schwangerschaft kommen. Die typischen Rückenschmerzen nehmen zu, können aber durch Sitzpausen oder einen Bauchgurt bzw. Stützgurt, der das Gewicht des Bauches entlastet, gelindert werden. Auch Wassereinlagerungen sind in dieser Zeit üblich. Im Rahmen der großen Schwangerschaftsuntersuchung kommt es zu einem Zuckertest, um etwaigen Schwangerschaftsdiabetes zu erkennen.

Schwangerschaftsverlauf 33. bis 40. SSW

Der Schwangerschaftsverlauf geht langsam seinem Ende entgegen und viele Mütter sehnen sich in dieser Phase die Geburt herbei. Damit diese reibungslos verläuft, setzen etwa vier Wochen vor der Geburt die sogenannten Senkwehen ein. Diese dienen dazu, das Baby in die Geburtsposition zu drehen. Im Vergleich zu Senkwehen, setzen richtige Wehen erst kurz vor der Geburt ein, hören nicht mehr auf und werden zunehmend stärker, bis das Kind auf der Welt ist. In dieser Phase ist es üblich, dass die ärztlichen Untersuchungen im zweiwöchigen Rhythmus erfolgen, um Anzeichen einer Frühgeburt oder Gefahren durch Krankheiten und Schwangerschaftskomplikationen (z.B. Präeklampsie) rechtzeitig zu erkennen. Damit werdende Mütter sich voll und ganz auf die Geburt vorbereiten können, greift bei berufstätigen Frauen der Mutterschutz bereits sechs Wochen vor dem berechneten Geburtstermin.

Wird ein gesundheitsgefährdender Beruf ausgeübt, kann es auch schon im früheren Schwangerschaftsverlauf zu einem rigorosen Arbeitsverbot kommen. Im Falle eines geplanten Kaiserschnitts, wird dieser sicherheitshalber einige Wochen vor dem angesetzten Geburtstermin durchgeführt, damit es nicht vorab zu Wehen und einer natürlichen Geburt kommt. Denken Sie ebenfalls früh genug daran, die Krankenhaustasche für die Geburt zu packen, um nicht im letzten Moment noch hochschwanger wild durch die Wohnung rennen zu müssen. Apropos hochschwanger: Jetzt ist der Bauch maximal rund und gibt ein tolles Fotomotiv ab. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie man tolle Babybauchfotos selber machen kann.

Übersicht aller Schwangerschaftswochen

Sie interessieren sich für die Entwicklung in den einzelnen Schwangerschaftswochen? Dann lesen Sie jetzt alles über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der entsprechenden Woche oder nutzen Sie unsere Rechner, um die jeweilige Phase Ihrer Schwangerschaft zu bestimmen:

Zyklusrechner | EisprungrechnerFruchtbarkeitsrechner | SSW berechnen Schwangerschaftswochenrechner | Schwangerschaftsrechner | Geburtsrechner

1.-4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. Entwicklung Schwangerschaftswochen

Hinweis zur Qualität unserer Artikel: Die Erstellung unserer Ratgeber erfolgte unter Berücksichtigung von Quellen aus der ärztlichen Fachliteratur, Schwangerschaftsbüchern, medizinischen Datenbanken und themenrelevanten, sowie aktuellen Studien.

Literatur

  • Gätje, R., Eberle, C., Scholz, C., Lübke, M. & Solbach C.: Kurzlehrbuch Gynäkologie und Geburtshilfe, Thieme; Auflage: 2. aktualisierte (25. März 2015)
  • Borgwardt, D.; Mein Schwangerschaftsbegleiter: Sicher durch die Schwangerschaft: Termine – Untersuchungen – Häufige Fragen, TRIAS; Auflage: 1., Aufl. (20. Februar 2008)
  • Glebe, P.; Meine Schwangerschaft: Monat für Monat, BoD – Books on Demand GmbH; Auflage: 1., (27. November 2008)




Letzte Aktualisierung am 17.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API