33. SSW

Die Entwicklung in der 33. SSW dreht sich primär um die Gewichtszunahme und das Wachstum der Größe des Babys. Für die Mutter nehmen die Belastungen durch den Bauch weiter zu und es kann bereits zu Wehen und einer Frühgeburt kommen. Ab der 33. SSW gilt die Geburt für das Frühchen, allerdings als sicher.

Entwicklung des Körpers in der 33. SSW

Primär geht es auch in der 33. SSW um die Entwicklung der Fettschicht beim Baby, sowie das Größenwachstum. Die Entwicklung der Fettschicht unter der Haut ist besonders für die ersten Tage nach der Geburt wichtig, um Energiereserven verfügbar zu haben. In dieser Zeit produziert die Mutter nur in geringen Mengen die besonders nahrhafte Vormilch. Erst einige Tage nach der Geburt erfolgt der Milcheinschuss, ab dem die Brust auch Muttermilch abgibt. In der Zeit der Vormilch wird das Baby auch von den eigenen Fettreserven zehren und in dieser Zeit Körpergewicht verlieren und das Geburtsgewicht unterschreiten. Diese Entwicklung ist allerdings nicht tragisch, solange 14 Tage nach der Geburt wieder das Geburtsgewicht erreicht ist. Ein weiterer Vorteil des Fettgewebes ist die Wärmespeicherung nach der Geburt, welche sich auch bereits jetzt in der 33. SSW dahingehend bemerkbar macht, dass die Körpertemperatur um ca. ein Grad über dem der Mutter liegt. Bei männlichen Babys sorgt die Entwicklung im Bauch dafür, dass sich in dieser Schwangerschaftswoche oftmals die Hoden von der Bauchhöhle in den Hodensack bewegen. Im Falle einer Frühgeburt ist die Entwicklung der Organe bereits soweit fortgeschritten, dass Eltern von Frühchen in den seltensten Fällen mit Beeinträchtigungen rechnen müssen, sofern die richtige medizinische Versorgung gewährleistet ist.

Größe und Gewichtszunahme des Babys in der 33. SSW

Von der 33. SSW bist zur Geburt ist es nicht mehr allzu lange hin. Das Gewicht des Babys hat mittlerweile stolze 1900g erreicht. Die Gewichtszunahme gegenüber der 32. SSW liegt bei ca. 200g und wird in den nächsten Wochen bis zur Geburt weiterhin ungebremst zunehmen. Prozentual beträgt die Gewichtszunahme gegenüber der vorherigen Schwangerschaftswoche ca. 12%. Die Größe wird vom Scheitel bis zur Ferse gemessen und beträgt in dieser Schwangerschaftswoche bereits ca. 43,7 cm. Dies sind etwa 1,3 cm mehr, als in der vorherigen Schwangerschaftswoche. In Prozenten ausgedrückt, beträgt das Wachstum ca. 3%. Beachten Sie bitte, das die hier angegebenen Werte für Größe und Gewichtszunahme der 33. SSW statistische Mittelwerte sind und es in der Praxis zu leichten Abweichungen beim Baby kommen kann, ohne dass dies gleich gesundheitlich bedenklich ist. In Extremfällen oder wenn Sie Sorge um die Gesundheit des Kindes haben, sollten Sie aber den Rat Ihres Frauenarztes hinzu ziehen.

Tabelle SSW 33 Gewichtszunahme Größe

33. SSW: Größe und Gewichtszunahme sind weiter angewachsen. Bis zur Geburt und dem vollendeten Wachstum im Bauch ist es nicht mehr lange.

Anzeichen und Symptome der Mutter

Ab der 33. SSW erfolgen die Schwangerschaftsuntersuchungen in Zyklen von zwei, statt wie bisher, vier Wochen. Dies ist erforderlich, um die ständigen Veränderungen zu überwachen und beispielsweise das Einsetzen der Wehen zu erkennen oder die Lageveränderung beim Baby zu ertasten. Diese ist auch dafür verantwortlich, dass die Atmung entlastet wird, während ab jetzt ein höherer Druck auf der Blase liegt. Weitere Symptome von Belastungserscheinungen können Wassereinlagerungen in den Beinen oder Krampfadern sein, denen aber durch elastische Kompressionsstrümpfe* vorgebeugt werden kann. Im Falle einer Frühgeburt kann als Anzeichen, neben den typischen immer stärker werdenden Wehen, auch das sogenannte „Zeichnen“ auftreten. Dies ist ein Schleimpfropf, der die Gebärmutter verschließt und vor Keimen schützt. Durch Bewegungen der Gebärmutter kann dieser sich lösen und als blutiger Schleim abgesondert werden. Das Zeichnen allein, ist noch kein ausreichendes Anzeichen für eine Frühgeburt in der 33. SSW, allerdings sollte jetzt vermehrt drauf geachtet werden, ob Wehen auftreten. Kommt es zu Wehen, dann sollten Sie flugs die Krankenhaustasche für die Geburt greifen und den Weg ins Krankenhaus antreten.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung – Was passiert in der 33. SSW?

  • Welcher Monat ist jetzt? Anfang des neunten Schwangerschaftsmonats.
  • Welche Entwicklung gab es? Fettreserven, Größenwachstum
  • Welche Größe hat das Baby? 43,7cm
  • Gewichtszunahme und Gewicht: 200g Gewichtszunahme auf 1900g Körpergewicht.
  • Symptome und Anzeichen der Mutter: Mehr Blasendruck, Krampfadern, „Zeichnen“ und Wehen möglich.
  • Geschlecht erkennbar: Ja, bei Jungs verlagern sich diese Woche die Hoden in den Hodensack.
  • Wehen / Senkwehen spürbar? Es kann bereits zu Wehen und einer Frühgeburt kommen.

Übersicht aller Schwangerschaftswochen

Sie interessieren sich für die Entwicklung in den einzelnen Schwangerschaftswochen? Dann lesen Sie jetzt alles über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der entsprechenden Woche oder nutzen Sie unsere Rechner, um die jeweilige Phase Ihrer Schwangerschaft zu bestimmen:

Zyklusrechner | Eisprungrechner | Fruchtbarkeitsrechner | SSW berechnen Schwangerschaftswochenrechner | Schwangerschaftsrechner | Geburtsrechner

1.-4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. Entwicklung Schwangerschaftswochen