Schwanger trotz Vasektomie – Alle Hinweise zu Wahrscheinlichkeit, Risiko & Refertilisation

Ungewollt schwanger trotz Vasektomie des Mannes zu werden, kommt nur sehr selten vor. Denn der Pearl-Index der Sterilisation des Mannes beträgt 0,1 und ist somit die sicherste Verhütungsmethode. Das bedeutet, dass bei 1000 Paaren ohne Kinderwunsch oder mit abgeschlossener Familienplanung, im Jahr nur eine Frau ungewollt schwanger trotz Vasektomie wird.

Im folgenden Ratgeber zur Sterilisation des Mannes erfahren Sie,

  • welche Risikofaktoren begünstigen, ungewollt schwanger trotz Vasektomie zu werden
  • wie die Sterilisation beim Mann überhaupt abläuft und wie hoch die Kosten sind
  • und wie Sie bei plötzlich auftretendem Kinderwunsch dennoch die Chance auf eine Schwangerschaft haben.

Wie hoch ist das Risiko schwanger trotz Vasektomie zu werden?

In der Regel gilt die Sterilisation beim Mann als sicherstes Verhütungsmittel. Dennoch können Paare in sehr seltenen Fällen schwanger trotz Vasektomie werden. Der Eingriff bietet einen dreifachen Vehütungsschutz. Dennoch besteht das Risiko schwanger trotz Vasektomie zu werden etwa 1:15.000. Das bedeutet, dass in etwa 3 von über 55.000 Sterilisationen eine ungewollte Schwangerschaft auftreten kann. Die Ursachen für die ungewollte Schwangerschaft können beispielsweise eine Fistelbildung oder eine zusätzliche Samenleiter sein.

Schwanger trotz Vasektomie – Ablauf und Zuverlässigkeit der Sterilisation beim Mann

Die Sterilisation beschreibt die Sterilisation beim Mann. Diese operative Durchtrennung der beiden Samenleiter ist eine sichere Verhütungsmethode für den Mann. Sie kann allerdings nicht zu 100 Prozent vermeiden, schwanger trotz Vasektomie zu werden.

Im Gegensatz zur Sterilisation bei der Frau, bei der eine Vollnarkose nötig und das Operationsrisiko höher ist, ist der Eingriff beim Mann in örtlicher Betäubung möglich. Während des 30-minütigen Eingriffs entstehen weitestgehend keine Schmerzen. Infolge der Sterilisation des Mannes werden die Samenleiter durchtrennt und ein ungefähr 2 cm langes Teilstück entfernt. Daraufhin verschorft der Eingriff die Enden und bindet sie ab, sodass es unmöglich wird, schwanger trotz Vasektomie zu werden.

Abschließend sind Kontrolltermine nötig, die mithilfe eines Spermiogramms die Anzahl der Spermien nachweisen. Zusätzlich ist während der ersten drei Monate eine Verhütung mit Kondom Pflicht. Denn eine ungewollte Schwangerschaft wird erst dann zuverlässig verhindert, sobald keine Spermien mehr nachgewiesen werden. Wird die Verhütung nach dem Eingriff vernachlässigt, ist das Risiko schwanger trotz Vasektomie zu werden, erhöht.

Schwanger trotz Vasektomie

Die Sterilisation des Mannes ist die sicherste Verhütungsmethode. Dennoch ist nicht zu 100 Prozent garantiert, ungewollt schwanger trotz Vasektomie zu werden.

Schwanger trotz Vasektomie – Wie hoch sind die Kosten der Sterilisation und übernehmen sie die Krankenkasse?

Die Krankenkasse übernimmt nicht die Kosten der Sterilisation. Die Kosten der Sterilisation betragen im Durchschnitt ungefähr 400 bis 500 Euro und enthalten Nachbehandlung, Kontrolltermine und Spermiogramm-Kontrollen. Sollte eine Frau ungewollt schwanger trotz Vasektomie werden, werden weder die Kosten eines medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs noch die Kosten der Abtreibungspille übernommen.

Eine Sterilisation des Mannes muss gut überlegt sein, da sie mit folgendem Risiko einhergeht:

  • Bluterguss, Schmerzen, Ziehen, Entzündung oder Infektion der Wunde
  • erhöhtes Risiko für Prostata- und Hodenkrebs
  • Restrisiko schwanger trotz Vasektomie zu werden
  • Refertilisierung beim Mann ist kompliziert
Sind Sie unsicher, ob eine ungewollte Schwangerschaft besteht? Dann verschafft Ihnen ein Schwangerschaftstest Klarheit.

Vasektomie rückgängig machen – Ist eine Refertilisierung möglich?

Inzwischen ist es in der Reproduktionsmedizin tatsächlich möglich, eine Refertilisierung vorzunehmen. Das bedeutet, man kann also noch schwanger trotz Vasektomie werden. Ehe sich die Lebenssituation eines Paares ändern und ein plötzlicher Kinderwunsch auftritt, können die beiden Samenleiter wieder vereinigt werden. Die Erfolgsaussicht einer Refertilisierung liegt entsprechend bei ungefähr 80%. Eine absolute Garantie für eine erfolgreiche Refertilisierung gibt es kurzum nicht.

Alternativ werden Spermien aus dem Hoden operativ entfernt, um eine künstliche Befruchtung vorzunehmen. Auf diese Weise kann man auf Umwegen schwanger trotz Vasektomie werden. Aufgrund der Komplexität, ist der Eingriff mit hohen Kosten verbunden. Die Kosten der Refertilisierung sind des Weiteren teuer und betragen mehr als die Sterilisation. Bei einer Refertilisierung muss folglich mit Kosten zwischen 2000 und 5000 Euro gerechnet werden.

Dieser Ratgeber gehört zur Serie über ungewollte Schwangerschaften. Weitere Artikel:

  1. Periode überfällig
  2. Schwanger durch...
    1. ...Lusttropfen
    2. ...Petting
  3. Schwangerschaft trotz...
    1. ...Kupferspirale
    2. ...Pille
    3. ...Sterilisation
    4. ...Vasektomie




Letzte Aktualisierung am 22.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API