Hosenerweiterung in der Schwangerschaft

Wenn der Bauch zu wachsen anfängt hilft eine Hosenerweiterung in der Schwangerschaft dabei die Klamotten zu erweitern. Diese praktischen Bändchen lassen sich in die Knöpfe einhaken und verlängern dadurch den Hosenbund. Im Gegensatz zu einem Stützgurt oder Bauchgurt, liegt der Sinn nicht im Vorbeugen von Schwangerschaftsstreifen oder in einer Entlastung des Bauches, sondern in der Anpassung der Klamotten an den wachsenden Bauchumfang. Ob und wie gut es gelingt, mit der Hosenerweiterung in der Schwangerschaft auszukommen, ist abhängig vom individuellen Wachstum des Bauches. Einige Mütter kommen bis zum Schwangerschaftsende aus, andere müssen schon nach kurzer Zeit zu einer Umstandshose wechseln. Praktischerweise kann die Hosenerweiterung auch nach der Schwangerschaft getragen werden, bis die Rückbildung der Gebärmutter abgeschlossen ist.

Dieser Beitrag gehört zu unserer Ratgeberserie zum Thema Schwangerschaftsmode. Weitere modische Themen:

  1. Bademode
  2. Bauchgurt
  3. Brautkleid
  4. Für Hochzeitsgäste
  5. Hosenerweiterung
  6. Schwangerenmode
  7. Stützgurt
  8. Umstandsmode
  9. Schwangerschaftshosen

Worauf Schwangere beim Kauf einer Hosenerweiterung achten sollten

Schwangere die nach einer Erweiterung für die Hose suchen finden insbesondere im Internet eine reichhaltige Auswahl. Der wichtigste Punkt für die Kaufentscheidung ist wohl die Anpassungsfähigkeit an den wachsenden Babybauch. Elastizität und Erweiterbarkeit sind hier die Zauberworte. Manche Exemplare sind auch Stufenverstellbar, wieder andere Hersteller bieten Sets mit unterschiedlichen Größen für die einzelnen Schwangerschaftsstadien an. Beim Material sollte jedoch darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Elasthan, dafür aber ein hoher Baumwollanteil (>90%) enthalten ist. Dies reduziert ein Schwitzen der Haut und unterbindet unangenehmen Juckreiz. Wenn man sich für eine Hosenerweiterung in der Schwangerschaft entscheidet, dann sollte diese bei geringen Temperaturen maschinenwaschbar sein. Dadurch lässt sich verhindern, dass die Gummibänder durch häufiges Reinigen bei zu hohen Temperaturen spröde werden. In jedem Fall ist es ratsam vor dem Kauf eine Anprobe durchzuführen bei der Passform und Tragekomfort überprüft werden können.

Hosenerweiterung Schwangerschaft

Hosenerweiterung in der Schwangerschaft: Wenn die Jeans kneift, hilft eine Erweiterung, dabei den Bund zu vergrößern.

Pro und Contra Argumente zur Hosenerweiterung in der Schwangerschaft

Wir haben im Internet die Foren und Produktrezensionen einzelner Onlineshops gesichtet und die gängigsten Erfahrungen zu unterschiedlichen Hosenerweiterungen ausgewertet. Gefühlt etwas mehr als die Hälfte der Kunden war dabei von den Produkten überzeugt, während der restliche Teil der Meinungen Beanstandungen enthielt. Da User allerdings dazu neigen sich eher zu beschweren, wenn sie unzufrieden sind und glückliche Kunden seltener kommentieren, sollten diese Verhältnisse kritisch beäugt werden. Interessant sind jedoch die geäußerten Pro- und Contra-Argumente. Diese Punkte können als Entscheidungshilfe für das Kaufen einer Hosenerweiterung in der Schwangerschaft dienen und sind sinnvoller Input.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pro – Argumente die für eine Hosenerweiterung in der Schwangerschaft sprechen

  • Die Zeitspanne, wenn die normale Hose anfängt zu drücken, aber die Umstandsmode noch zu groß ist, kann mit einem Hosenband überbrückt werden.
  • Ist einfach in der Anwendung und lässt sich schnell an- und ausziehen.
  • Eine günstige Alternative zur Umstandsmode. Alte Kleidung kann weiter getragen werden und muss nicht durch teure Klamotten mit größerer Konfektionsgröße ersetzt werden.
  • Eine Kombination aus atmungsaktiver Baumwolle und Elasthan ist angenehm zu tragen und flexibel

Contra – die häufigsten Kritikpunkte

  • Trotz eines weiten Oberteils, welches die Hosenerweiterung während der Schwangerschaft verdecken soll, sieht man der Hose an, dass diese offen ist.
  • Das Tragegefühl ist ungewohnt und fühlt sich untenrum sehr „luftig“ an. Dies bedingt ein vermehrtes Nachschauen, ob auch noch alles richtig sitzt.
  • Um die Hosenerweiterung während der Schwangerschaft zu tragen, muss ein Knopf geöffnet werden. Dadurch gibt in einigen Fällen der Reißverschluss nach, sodass die Hose offen aussieht oder rutscht.
  • Die Erweiterung ist zu eng und drückt bereits in einem frühen Stadium der Schwangerschaft.
  • Das Band passt nicht zu Kleidung und ist nicht modisch genug
  • Kann beim Sitzen drücken