5 einfache Tipps zum perfekten Wickelplatz gestalten

Der Wickeltisch gehört zur Grundausstattung von jedem perfekten Wickelplatz. Denn dort findet die tägliche Pflege- und Schönheitsprozedur statt, bei der sich das Baby mal so richtig von Mama oder Papa verwöhnen lässt.

Zwar ist ein Wickeltisch am Wickelplatz kein absolutes Muss, jedoch erleichtert er ungemein den Alltag der Eltern.

Stellen Sie sich das einmal vor: Ein Baby muss ungefähr 5.000 bis 6.000 Mal gewickelt werden, bis es endlich „trocken“ ist [1]. Im ersten Jahr wickeln Sie Ihr Baby also bis zu unglaublichen 2.000 bis 3.000 Mal! Da macht es auf Dauer sicherlich keinen Spaß, die Wickelutensilien ins Wohnzimmer tragen zu müssen, um das Baby auf dem Sofa zu wickeln, oder?

Am perfekt gestalteten Wickelplatz haben Sie alles was Sie zum Wickeln benötigen – praktisch geordnet und immer in greifbarer Nähe. So ist das Baby einfach, bequem und blitzschnell gewickelt.

Wenn Sie auf der Suche nach sicheren und zeitsparenden Tipps sind, um den Wickeltisch am Wickelplatz auch bei wenig Platz im Zimmer Ihres Babys, so bequem, praktisch und sicher zu gestalten, sodass das Wickeln sowohl Ihnen als auch Ihrem Baby Spaß macht, dann sind Sie in diesem Artikel genau richtig!

Hier erfahren Sie 5 praktische Tipps, mit denen Sie ganz einfach den perfekten Wickelplatz gestalten.

1. Den perfekten Wickelplatz gestalten: Qualität und Funktion sind das A und O

Egal ob Wickeltisch mit Rollen, Wickelkommode oder Wandwickelregal – die Auswahl an Wickelflächen ist riesig. Aus diesem Grund wissen viele frischgebackene Eltern oft nicht, mit welchem Möbelstück sie den Wickelplatz gestalten sollen. Dabei ist die Auswahl gar nicht so schwer!

Zwar kommt es bei der Kaufentscheidung vom Wickeltisch zunächst auf Ihre eigenen Ansprüche an, jedoch sollten sich die entscheidenden Auswahlkriterien letztendlich auf die Qualität und Funktion der Wickeloberfläche beschränken. Oft benötigen junge Eltern mit einer kleinen Wohnung auch einen Wickeltisch für wenig Platz. Deshalb ist es unabdingbar, sich die Maße genau zu betrachten. Sollte der Wickeltisch oder die Wickelkommode im Badezimmer stehen, sollte zudem auf ein wasserabweisendes Material geachtet werden. So bleibt der Wickelplatz trocken und schimmelt nicht schnell durch die Feuchtigkeit im Bad.

Was einen WIRKLICH guten Wickeltisch am Wickelplatz ausmacht

Der ideale Wickeltisch ist hochwertig verarbeitet. Unter keinen Umständen darf er wackeln oder scharfe Kanten aufweisen. Beim Kauf sollte daher unbedingt auf Prüfsiegel (TÜV-Siegel oder GS-Zeichen) geachtet werden, die die Sicherheit bestätigen. Außerdem ist eine komfortable Wickelunterlage erforderlich, damit das Baby bequem liegen kann.

Viele Eltern bevorzugen breite Wickelkommoden aus Massivholz. Denn von allen Varianten bieten sie die höchste Stabilität. Außerdem haben sie eine große, sichere Wickelfläche und sind noch dazu ultra-platzsparend.

Mit ihren integrierten Schubläden schaffen sie genügend Stauraum für Wickelutensilien wie z.B. Windeln, Cremes, Handtücher und sogar Kleidung. Somit sind sie auch für eng geschnittene Babyzimmer bestens geeignet. Ansonsten gibt es auch super praktische Wickeltisch Organizer, die man einfach an eine Seite platziert.

Tipps zum Wickeltisch-Kauf
Achten Sie beim Wickeltisch auf eine hochwertige, stabile und sichere Verarbeitung, eine große und bequeme Wickelfläche sowie genügend Platz für zusätzlichen Stauraum.

2. Der optimale Wickelplatz: Sicherheit hat höchste Priorität

Stürze vom Wickeltisch zählen bei Kleinkindern zu den häufigsten Unfallursachen im häuslichen Umfeld [2]. Aus diesem Grund müssen Eltern diesen besonders sorgfältig auswählen und unfallsicher einrichten.

Neben der robusten Verarbeitung und der Tragfähigkeit von mindestens 15 kg, spielt auch die Höhe vom Wickeltisch eine wichtige Rolle. Die Maße vom Wickeltisch sind wichtig zur Beurteilung der Sicherheit.

Sie sollte sich nach der Körpergröße der Mutter richten. Eine Höhe bis 100 cm ist für sie optimal und beugt Verspannungen im Rücken-Nacken-Schulter-Bereich vor.

Für das Baby kann die Höhe allerdings ein Risiko darstellen.

In den ersten Lebensmonaten wird das Baby zwar noch gemütlich auf dem Wickeltisch liegen bleiben, jedoch wird es mit zunehmendem Alter auch erkundungsfreudiger.

So wird es mit der Zeit vermehrt strampeln und sich zur Seite rollen, sodass die Höhe vom Wickeltisch gefährlich wird. Daher ist eine große Wickelfläche unerlässlich, um Stürzen am Wickelplatz vorzubeugen.

Die ideale Wickelfläche sollte mindestens 80 x 70 cm betragen und von einem Fallschutz umgeben sein. Ein hoher Wickelaufsatz dient als Begrenzung der Wickelfläche und gleichzeitig als Absturzsicherung am Wickelplatz.

Tipps zur Sicherheit am Wickelplatz
Platzieren Sie den Wickeltisch an eine Zimmerecke. So ist das Baby bereits durch die Wände an zwei Seiten gleichzeitig vor einem Sturz geschützt. Halten Sie beim Wickeln außerdem immer eine Hand am Kind, denn eine Absturzsicherung kann einen Sturz nie zu 100% verhindern!

Ein optimal eingerichteter Wickelplatz hilft Ihnen dabei, die Windeln Ihres Babys am Wickeltisch schnell und unkompliziert zu wechseln.
Ein optimal gestalteter Wickelplatz hilft Ihnen dabei, die Windeln Ihres Babys am Wickeltisch schnell und unkompliziert zu wechseln.

3. Die beste Wickelauflage: Ergonomisch, sicher und pflegeleicht

Damit Ihr Baby bequem, warm und entspannt liegt, ist eine Wickelauflage für den Wickeltisch unverzichtbar.

Diese muss meist extra dazugekauft werden. Daher sollten Eltern wissen, auf welche Kriterien es bei der Anschaffung ankommt. Die drei wichtigsten Punkte sind:

  • Komfort
  • Sicherheit und
  • Pflege

Mit ihren weichen Kopf- und Seiten-Kissen spendet eine gut gepolsterte Wickelauflage dem Baby besonders viel Komfort und zusätzliche Sicherheit vor einem Herunterfallen.

Was viele Eltern falsch machen: Sie denken, dass Ihr Baby wie in einem flauschigen Federkissen versinken muss.

Dies ist jedoch völliger Unsinn! Denn für das Baby ist es gesünder, etwas härter auf dem Wickeltisch zu liegen, damit sich der Rücken in der Entwicklungsphase nicht verformt.

Wer sich hinsichtlich der Beschaffenheit der Wickelauflage nicht sicher ist, kann auf eine spezielle ergonomische Wickelauflage zurückgreifen.

Damit das Baby beim Wickeln vor Stürzen am Wickelplatz geschützt ist, sollte die Wickelauflage rutschfest auf der Wickeloberfläche liegen.

Im Idealfall ist an den Seiten noch genügend Platz zur Ablage nützlicher Wickelutensilien. So müssen Eltern keine größeren Distanzen überbrücken, um benötigtes Zubehör zu holen, sondern sie können direkt stehenbleiben.

Damit Sie auch nach langjähriger Nutzung Spaß an Ihrer Wickelauflage haben, ist es wichtig auf die Pflege zu achten. Pflegeleichte Wickelauflagen haben hygienische Stoff-Bezüge, die problemlos in jeder Waschmaschine gewaschen werden können.

Für den Bezug gilt: Besser reine Baumwoll-Bezüge kaufen! Denn diese lassen sich auf 60°C waschen und sorgen so für ultimative Reinheit.

Tipps zum Kauf der perfekten Wickelauflage
Die Wickelauflage sollte PVC-frei sein. PVC-Kunststoffe enthalten nämlich gesundheitsschädliche Weichmacher, die durch die Haut Ihres Babys aufgenommen werden können. Achten Sie außerdem darauf, keine Wickelauflagen mit verwinkelten Ritzen zu kaufen. Denn diese sind nur schwer zu reinigen und können im schlimmsten Fall gesundheitsschädliche Bakterien ansammeln..

4. Eine mollige Temperatur am Wickelplatz: Sonnige 22°C bis 25°C

Auch die Temperatur am Wickelplatz hat einen Einfluss darauf, wie freiwillig sich Ihr Baby von Ihnen wickeln lässt. Denn es muss sich auch nackt wohlfühlen können, um bequem und ruhig liegen zu bleiben.

Damit Ihr Baby nicht friert, ist eine Raumtemperatur von etwa 22°C bis 25°C optimal.

Für viele Eltern, die das Babyzimmer nur selten nutzen, sind Wickeltisch-Heizstrahler praktische Helfer, die schnell die richtige Wickeltemperatur schaffen. Denn durch eine Wärmelampe am Wickeltisch muss nicht das ganze Zimmer aufgeheizt werden.

Tipps zum Wickeltisch-Heizstrahler
Ein guter Heizstrahler gibt am Wickelplatz ordentlich Wärme ab. Daher sollten immer die vom Hersteller empfohlenen Mindestabstände eingehalten werden, um Verbrennungen zu vermeiden. Heizstrahler für den Wickeltisch gibt es in verschiedenen Größen und Intensitäten.

5. Gezielte Ablenkungsmanöver für ein konzentriertes Wickeln am Wickelplatz

Die Windel ist voll, das Baby dreht sich ungemütlich auf dem Wickeltisch herum, strampelt mit den Beinchen und will sich nicht wickeln lassen. Kennen Sie das auch?

Die tägliche Babypflege am Wickeltisch stellt sich nicht selten als eine zeitraubende Prozedur heraus, die viel Fingerspitzengefühl und Geduld benötigt.

Denn mit zunehmendem Alter lässt sich das Baby beim Wickeln schneller ablenken und wird unruhiger.

Die Folge: Das Baby verweigert das langweilige Wickeln und Anziehen und will viel lieber den Wickelplatz erkunden.

Mit einem einfachen Trick können Sie die Zeit am Wickeltisch entspannt genießen!

Einige Eltern schwören auf „das exklusive Spielzeug“, das ganz alleine für den Wickelplatz reserviert ist.

Sei es eine bunte Rassel, ein ultra-kuscheliges Schnuffeltier oder ein Mobile mit Spieluhr, das über dem Wickelplatz angebracht ist – das Baby wird es kaum erwarten können, endlich wieder auf den Wickeltisch zu dürfen, um damit zu spielen!

Während sich Ihr Baby glücklich dem spannenden Spielzeug widmet – können Sie sich unbesorgt auf das Wesentliche konzentrieren – dem Wechseln der Windeln.

Wie Sie gerade gelesen haben, ist es gar nicht so schwer, den Wickeltisch am perfekten Wickelplatz für Ihr Baby zu gestalten. Denken Sie einfach an die oben genannten Ratschläge und sie werden beobachten, wie einfach und entspannt Sie die Windeln Ihres Babys wechseln werden.

So ist die frische Windel am Wickelplatz schnell angezogen – und Ihr Baby vollends zufrieden! :-)

Hinweis zur Qualität unserer Artikel: Die Erstellung unserer Ratgeber erfolgte unter Berücksichtigung von Quellen aus der ärztlichen Fachliteratur, Schwangerschaftsbüchern, medizinischen Datenbanken und themenrelevanten, sowie aktuellen Studien.

Literatur und Online-Quellen

  • Jahn-Zöhrens, Ursula: Entspannt erleben: Babys 1. Jahr, Trias, 3. Aufl., 2014
  • Statistisches Bundesamt: Unfälle, Gewalt, Selbstverletzung bei Kindern und Jugendlichen: Ergebnisse der amtlichen Statistik zum Verletzungsgeschehen 2012, Wiesbaden, 2014


Letzte Aktualisierung am 29.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API