Zykluslänge berechnen

Für Frauen ist es wichtig, die Zykluslänge berechnen zu können, wenn sie beispielsweise einen Kinderwunsch haben und die fruchtbaren Tage ermitteln wollen oder um den Zeitpunkt der nächsten Monatsblutung vorhersagen zu können.

Ab wann beginnt die Berechnung der Zykluslänge?

Für eine einheitliche Berechnung der Zykluslänge wird ein Startpunkt benötigt, der bei allen Frauen einheitlich und leicht definierbar ist. In der Regel dauert der Zyklus einer Frau ca. 28 Tage, wobei Schwankungen zwischen 23-35 Tagen normal sind. In dieser Zeit reift die Eizelle in den Eierstöcken heran und wandert durch die Eileiter in die Gebärmutter. Wenn in den Eileitern keine Befruchtung statt findet, dann kann sich die Eizelle in der Gebärmutter nicht einnisten und wird wieder ausgeschieden. Frauen kennen diesen Prozess als Monatsblutung oder Regelblutung. Um die Zykluslänge berechnen zu können, wird per Definition der erste Tag der Menstruation, die ist der Tag an dem die Blutung einsetzt, auch als erster Zyklustag gewertet.

Zykluslänge berechnen

Zykluslänge berechnen: Die Berechnung der Periodendauer ist kein Hexenwerk und kann schnell durchgeführt werden.

Wie kann man die Zykluslänge berechnen?

Um die Zykluslänge zu berechnen ermittelt man die Differenz in Tagen, die zwischen den zwei Terminen liegt, an denen die Menstruation einsetzt. Rechenbeispiel:

Termin des ersten Menstruationstages im ersten   Zyklus:    1. September
Termin des ersten Menstruationstages im zweiten Zyklus:  29. September

Wenn Sie die Zykluslänge berechnen, gilt zu beachten, dass am 29. September bereits der neue Zyklus anfängt und das Ende des ausgerechneten Zyklus bereits am 28. September erreicht ist. Sie müssen also einen Tag abziehen:

1. September bis (29. September – 1 Tag) = 1. September bis 28. September

Errechnete Zykluslänge vom 1. September bis zum 28. September: 28 Tage

Wie kann man bei unregelmäßigem Zyklus die Zykluslänge berechnen?

Wenn man die Zykluslänge berechnen möchte und ein unregelmäßiger Zyklus vorliegt, dann ist es nicht möglich die Zyklusdauer für den nächsten Monat exakt vorherzusagen. Sie können allerdings aus den vergangenen Perioden eine durchschnittliche Zykluslänge (arithmetisches Mittel) berechnen und diese Näherungsweise als Vorhersage verwenden. Nehmen Sie hierfür beispielsweise die letzten fünf Zyklen und rechnen Sie die Zyklusdauer wie im vorherigen Kapitel beschrieben aus. Die Zahlen sollten dann in etwa so aussehen wie im folgenden Rechenbeispiel:

Länge des   ersten Zyklus: 28 Tage
Länge des zweiten Zyklus: 31 Tage
Länge des   dritten Zyklus: 27 Tage
Länge des  vierten Zyklus: 27 Tage
Länge des  fünften Zyklus: 30 Tage

Damit man die durchschnittliche Zykluslänge berechnen kann, werden alle Zykluslängen addiert und durch die Anzahl der Zyklen geteilt:

Summe der Tage: 28+31+27+27+30 = 143
Anzahl der Zyklen: 5
Durchschnittliche Zykluslänge: 143 Tage / 5 Zyklen = 28,6 Tage

Automatische Berechnung der Zykluslänge durch einen Zykluscomputer

Wenn Ihnen die händische Berechnung der Zykluslänge zu umständlich ist, oder weitere Messwerte automatisch generiert werden sollen, dann empfiehlt sich die Verwendung eines Verhütungscomputer / Fertilitätsmonitors. Damit können beispielsweise Fruchtbarkeitshormone und die fruchtbaren Tage erkannt werden. Weiterhin werden mit einem Zyklusrechner umfangreiche Statistiken generiert und eine Übersicht aller wichtigen Kennzahlen der letzten Zyklen aufbereitet. Auf diesem natürlichen Wege kann die Erfolgsrate einer Schwangerschaft um ca. 50-90%, je nach Gerät gesteigert werden.

Tipp: Diese Teesorten haben einen positiven Einfluss auf Fruchtbarkeit und Körper.


Lesetipps zu Fruchtbarkeit und Zyklus: Weiterhin finden Sie in unseren anderen Ratgebern einen Fruchtbarkeitsrechner, sowie zwei Zykluskalender zum Ausdrucken und eine Anleitung um die fruchtbaren Tage bei unregelmäßigem Zyklus zu berechnen.