Was werdende Eltern für ihr Baby benötigen – Checkliste & Tipps

Was werdende Eltern für den Nachwuchs wirklich brauchen – Und worauf Sie gut und gerne verzichten können

Werdende Eltern können es oft kaum erwarten, bis das Baby endlich da ist. Allerdings müssen Sie noch viel erledigen, bis es wirklich soweit ist: Geburtsvorbereitungskurse müssen besucht und die Krankenhaustasche für die Geburt muss gepackt werden. Darüber hinaus gilt es, die Erstausstattung für Ihr Baby auszuwählen. Angesichts der zahlreichen Strampler, Kinderwagen und Babybetten verlieren viele werdende Eltern jedoch schnell den Überblick. Was brauchen Sie eigentlich wirklich für Ihren Nachwuchs? Und auf welche Utensilien können Sie problemlos verzichten, um Geld einzusparen? Wir haben an dieser Stelle ein paar Tipps für Sie zusammengefasst und stellen Ihnen außerdem eine Checkliste zur Verfügung, damit Ihnen die Auswahl der Dinge, die Sie für Ihr Neugeborenes in den ersten Wochen tatsächlich brauchen, um ein Vielfaches leichter fällt.

So behalten werdende Eltern den Überblick

Kleidung und Zubehör für Babys gibt es in allen erdenklichen Farben, Mustern und Ausführungen. Gestrickte und bestickte Söckchen, bunte Mützen, Lätzchen mit lustigen Aufdrucken, kuschelige Schlafsäcke und unzählige verschiedene Babybetten stehen für werdende Eltern zur Auswahl. Gerade wenn Sie zum ersten Mal Eltern werden, ist es für Sie sicher alles andere als einfach, sich auf die Utensilien für Ihr Baby zu beschränken, die es wirklich benötigt. Viele werdende Eltern verlieren angesichts des riesigen Angebots den Überblick und fragen sich, wie viele Strampler sie benötigen, welche Größe das Baby braucht und welcher Kindersitz der richtige ist. Da ist es praktisch, dass es bei einigen geprüften Onlineshops, wie zum Beispiel vertbaudet.de, für werdende Eltern eine praktische Liste für die Erstausstattung gibt. An einer solchen Liste können Sie sich sehr gut orientieren, wenn Sie noch unsicher sind, was Ihr Baby in seinen ersten Lebenswochen benötigt. Prinzipiell gilt: Bleiben Sie erst einmal ruhig und vermeiden Sie panische Spontankäufe. Es ist unnötig, dem Baby 30 Strampler in der kleinsten Größe zu kaufen, denn das Baby wächst so schnell, dass es gar nicht alle anziehen könnte.

Werdende Eltern

Werdende Eltern können für ihr Baby Erstausstattungschecklisten verwenden, um das Nötigste für ihr Baby zu kaufen.

Orientieren Sie sich an unserer Checkliste und kaufen Sie nur, was Sie wirklich benötigen

Prinzipiell ist es für werdende Eltern gut, eine Checkliste zur Hand zu haben, an der Sie sich beim Kauf der Erstausstattung orientieren können:

  • Kleidung:
    • Eine Packung Windeln in der kleinsten Größe oder 25 Stoffwindeln
    • Fünf Strampelanzüge oder Hosen in den Größen 62 und 68
    • Sechs bis acht Bodys mit Druckknöpfen in den Größen 62 und 68
    • Jeweils eine Jacke in Größe 62 und 68
    • Sechs T-Shirts und Pullis in Größe 62 und 68
    • Drei einteilige Schlafanzüge in Größe 62 und 68
    • Fünf Strumpfhosen
    • Drei Paar dicke Socken für Babys
    • Eine dünne Mütze aus Baumwolle
    • Eine dicke Wollmütze
    • Ein Halstuch mit Klettverschluss
  • Nahrung:
    • Teeflasche
    • Milchflaschen
    • Ersatzsauger
    • Saugerbürste
    • Flaschenständer
    • Elektrischer Babykostwärmer
    • Sterilisator
    • Thermobox
    • Lätzchen
    • Trinklerntasse
  • Pflege:
    • Wickelkommode
    • Waschbare Wickelauflage
    • Badewanne für Babys
    • Pflegemittel
    • Badetücher
    • Babybürste
    • Windeleimer
    • Fieberthermometer
    • Waschlappen
  • Für die Nacht:
    • Wahlweise Kinderbett, Wiege oder Stubenwagen
    • Atmungsaktive Matratze
    • Betteinlage oder Matratzenschoner (wasserdicht)
    • Bettlaken aus Jersey oder Frottee
    • Wärmflasche
    • Kinderzimmer-Licht
    • Schlafsack
    • Mullwindeln
  • Sicherheitsequipment:
    • Sicherung für die Steckdosen
    • Türstopper
    • Herdgitter
    • Kantenschutz
    • Sperre für Schubladen und Schränke
    • Sicherung für die Fenster und die Treppen
    • Laufgitter
  • Für unterwegs:
    • Hochwertiger Kinderwagen
    • Winterfußsack
    • Sonnenschirm
    • Regenschutz
    • Tragetücher
    • Autositzschale für 8 bis 9 Kilogramm
    • Wickeltasche
  • Sonstiges für werdende Eltern:
    • Schnuller
    • Baby-Phone
    • Waschbare Stofftiere
    • Krabbeldecke
    • Greiflinge aus Holz oder Kunststoff
    • Spieluhr
    • Mobile

Sobald Sie alle Punkte dieser Liste abgehakt haben, steht der Geburt nichts mehr im Wege.

Tipp für werdende Eltern: Lassen Sie sich nicht stressen

Trotzdem müssen und sollten werdende Eltern jetzt nicht sofort aus dem Haus stürmen, um sämtliche Utensilien zu kaufen. Gerade bei Spontankäufen landen oft unnötige Dinge im Einkaufswagen, die Sie eigentlich nicht benötigen. Lassen Sie sich Zeit, um alle erforderlichen Einkäufe in Ruhe zu erledigen. Nehmen Sie die Checkliste zur Hand und besorgen Sie die Erstausstattung Stück für Stück. Kaufen Sie nicht alles in Geschäften vor Ort, denn dort ist meist viel Trubel, sodass das Babyshopping stressig wird. Natürlich sollten werdende Eltern grundsätzlich Stress in der Schwangerschaft vermeiden so gut es geht. Nutzen Sie daher unbedingt die Vorteile des Onlineshoppings und kaufen Sie zumindest einen Teil der Baby-Erstausstattung im Internet, um sich Hektik und Ärger zu ersparen.

Informieren Sie sich, um Fehlkäufe zu vermeiden

Nicht selten gehen bei der Erstausstattung die Meinungen der werdenden Eltern auseinander. Wegwerf- oder Stoffwindeln? Tragetuch oder Kinderwagen? Eigenes Babybett oder Beistellbett? Informieren Sie sich vorher umfassend darüber, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Varianten jeweils mitbringen. Dadurch treffen Sie eine Entscheidung, die für Sie und Ihr Kind am besten geeignet ist.