Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch

Die Verabreichung von Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch ist ein altes Geheimrezept für kinderlose Paare. Der Name dieses Tees beruht auf dem Storchenschnabelkraut, dessen runde Früchte mit Spitze an einen Storchenschnabel erinnern. Ob der Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch wirklich hilft, ist wissenschaftlich bisher nicht erwiesen, dennoch gibt es immer wieder Paare die den Erfolg einer Schwangerschaft auf diesen Tee zurück führen.

So erfolgt die Anwendung von Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch

Zur Anwendung von Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch wird von manchen Hebammen den kinderlosen Paaren geraten, ca. zwei bis drei Tassen Tee am Tag zu trinken. Dies ist die übliche Menge, welche auch bei anderen fruchtbarkeitssteigernden Kinderwunschtees wie Frauenmanteltee oder Himbeerblättertee empfohlen wird. Aus Storchenschnabelkraut hergestellter Tee besitzt antivirale Eigenschaften und unterstützt die Abwehrkräfte. Er kann dank der enthaltenen Bitter- und Gerbstoffe auch gegen Beschwerden bei starken Monatsblutungen getrunken werden. Auch wenn bisher noch kein Nachweis für die Wirksamkeit von Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch erbracht wurde, ist die Einnahme des Tees in jedem Fall bedenkenlos möglich. Im schlechtesten Fall tut man etwas Gutes für den körpereigenen Wasserhaushalt und kann die entspannende Wirkung dieses Kräutertees gegen Stress nutzen.

Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch

Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch: Die Wirkung von Storchenschnabelkraut zur Steigerung der Fruchtbarkeit ist wissenschaftlich nicht belegt, trotzdem wird dieser Tee von vielen Frauen gerne getrunken.

So bereiten Sie Storchenschnabeltee zu

Damit Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch hilft, wird für die Dosierung empfohlen eine Prise getrocknetes Storchenschnabelkraut pro Tasse mit heißem Wasser zu übergiessen und zehn Minuten ziehen zu lassen. Der Tee sollte erst nach dem Erkalten getrunken werden, idealerweise von beiden Partnern. Als Verzehrempfehlungen sollte Honig oder Zucker zugegeben werden um dem Geschmack der Bitterstoffe entgegen zu wirken. Pro Tag sollten Frauen mit Kinderwunsch für den Storchenschnabeltee eine Dosierung von maximal zwei bis drei Tassen trinken, damit es nicht durch übermäßige Zunahme der Gerbstoffe zu Bauchschmerzen kommt. Personen mit sensiblen Mägen sollten zunächst mit kleineren Mengen die Verträglichkeit testen.

Wo kann man Storchenschnabeltee kaufen oder bestellen

Wenn Sie Storchenchnabelkraut zum Aufbrühen kaufen wollen, dann sollten Sie in jeder gut sortierten Apotheke oder beim Teefachhändler bzw. im Bioladen fündig werden. Alternativ können Sie Storchenschnabeltee für den Kinderwunsch auch günstig bei Amazon bestellen. Es wird empfohlen, für die Zubereitung des Tees rotes Storchenschnabelkraut zu kaufen, anstatt violettblaues Kraut zu bestellen:

Tipp: Diese Teesorten haben einen positiven Einfluss auf Fruchtbarkeit und Körper.


Erfahrungen mit Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch

Wir haben für diesen Beitrag in gängigen Internetforen die Erfahrungen von Frauen ausgewertet, die Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch angewendet haben. Dabei zeigt sich, dass viele Frauen bereit sind, den Tee trotz der wissenschaftlich ungeklärten Wirkung auf die fruchtbaren Tage auszuprobieren. Der größte Teil der Frauen berichtet im Anschluss davon, erfolgreich schwanger geworden zu sein, da vielfach aber mehrere Methoden gleichzeitig (z.B. Zugabe von Mönchspfeffer, Frauenmantel, etc.) angewendet wurden, ist es im Nachgang schwer zu sagen was der ausschlaggebende Faktor war. Da eine ausbleibende Schwangerschaft aber oftmals Kopfsache ist kann hierbei schon allein der Placeboeffekt ausschlaggebend sein. Storchenschnabeltee bei Kinderwunsch zu trinken ist in jedem Fall kein Fehler und im besten Fall braucht der Körper nur einen kleinen Schubser wie er beispielsweise durch die heilende Wirkung der Kräuter erfolgen kann.

Weitere Ratgeber zum Thema Fruchtbarkeit: Wenn Sie auch an unerfülltem Kinderwunsch leiden, dann können Sie unseren Fruchtbarkeitsrechner, sowie die beiden Zykluskalender zum Ausdrucken verwenden oder in unserem Ratgeber nachlesen, wie man fruchtbare Tage bei unregelmäßigem Zyklus berechnen kann. Wenn auch nach mehren Zyklen keine Besserung eintritt, dann kann ein „Fruchtbarkeitstest Mann“ oder „Fruchtbarkeitstest Frau“ Aufschluss über die Zeugungsfähigkeit geben.