Schwangerschaftsfrühtest – Funktion, Preis & Empfehlung

Ein Schwangerschaftsfrühtest aus der Apotheke oder Drogerie wird durchgeführt, um eine Schwangerschaft anhand des Schwangerschaftshormons hCG (Human Chorion Gonadotropin) im Urin nachzuweisen, das im Körper produziert wird, sobald eine Schwangerschaft besteht. Das Testergebnis wird mittels zwei farbiger Linien auf dem Schwangerschaftsfrühtest dargestellt.

Wie funktioniert ein Schwangerschaftsfrühtest?

Ein Schwangerschaftsfrühtest dient der Bestimmung des Hormons hCG (Human Chorion Gonadotropin), das aufzeigt, ob eine Schwangerschaft besteht. Es kann bereits 7 Tage nach der Befruchtung im Urin nachgewiesen werden. Der hCG-Wert im Urin liegt zum Zeitpunkt wenn die Periode überfällig ist bei etwa 100 mIU/ml (milli internationale Einheit pro Milliliter) und nimmt zum Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels Höchstwerte von 100.000 bis 200.000 mIU/ml an. Das Hormon bietet sich aufgrund seines rasanten Konzentrationsanstiegs in der Frühschwangerschaft besonders gut an, um eine Schwangerschaft mittels  Schwangerschaftsfrühtest zu erkennen.

Ein Schwangerschaftsfrühtest basiert auf der Grundlage immunchromatographischer Technik, was bedeutet, dass eine Membran mit einer saugfähigen Schicht über einem Streifen Fiberglaspapier liegt, das mit Antikörpern besetzt ist, die auf das hCG reagieren. Ein weiterer saugfähiger Belag befindet sich am Ende des Testbereichs vom Schwangerschaftstest, um überschüssige Urinprobe aufzufangen. Für die Durchführung wird die Urinprobe auf den Teststreifen vom Schwangerschaftsfrühtest gegeben. Dort gelangt sie durch die saugfähige Schicht auf eine chromatographische Membran, die bei Kontakt das lyophilisierte Konjugat auflöst, das die Antikörper enthält. Während der Vorwärtsbewegung findet eine Reaktion statt, bei der sich das hCG-Antigen an die Antikörper bindet und eine farbige Linie im Testbereich und im Kontrollbereich erscheint. Die farbige Linie im Kontrollbereich zeigt an, dass genügend Urinprobe verwendet wurde und der Test richtig durchgeführt wurde. Die Linie im Testbereich zeigt an, dass das hCG nachgewiesen wurde (eine Schwangerschaft besteht). Die Feststellung der hCG-Konzentration im Urin gelingt bereits nach weniger als 5 Minuten Wartezeit. Jede Anwenderin vertraut auf Ihre persönliche Frühschwangerschaftstest Marke und Art (Stick oder Streifen). Die Produkte unterscheiden sich in ihrer Art, der Ergebnisanzeige, ihrer Empfindlichkeit und ihrem Preis. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl verschiedener Modelle:

Tipp: Schaffen Sie jetzt Klarheit und testen Sie, ob eine Schwangerschaft vorliegt.

Eine Übersicht unserer  Frühschwangerschaftstest Top 5 finden Sie in nachfolgender Tabelle:

schwangerschaftsfrühtest

Ein Schwangerschaftsfrühtest kann ab dem ersten Fälligkeitstag der Periode angewendet werden. Einige Frühschwangerschaftstest bereits ab dem 4 Tag.

Wann und wie führe ich einen Frühschwangerschaftstest durch?

Einen gängigen Frühschwangerschaftstest können sie am ersten Tag nach Ausbleiben der Periode anwenden, da die hCG-Konzentration bei ausbleibender Periode bereits hoch genug ist, um durch einen Frühschwangerschaftstest nachgewiesen zu werden. Heutzutage sind allerdings Frühschwangerschaftstests sehr beliebt, da sie das hCG im Morgenurin bereits 7 Tage vor Einsetzen der zu erwarteten Periode nachweisen können. Eine ausführliche Anleitung zur Durchführung des Frühschwangerschaftstests finden Sie in unserem Artikel „Frühester Schwangerschaftstest„.

So führen Sie einen Schwangerschaftsfrühtest durch:

  1. Geben Sie ausreichend Urinprobe bis zur Markierung auf die Testspitze des Schwangerschaftsfrühtest. Dazu halten Sie den Test entweder für 10 Sekunden direkt in den Urinstrahl oder fangen den Urin in einem sauberen Becher auf, um den Test für 10 Sekunden einzutauchen.
  2. Legen Sie den Test auf eine flache Ebene und warten Sie weitere 3 Minuten
  3. Bei einem korrekt durchgeführten Frühschwangerschaftstest erscheinen zwei farbige Testergebnislinien (eine Testlinie und eine Kontrolllinie) – erscheinen nur die Testlinie oder gar keine Linien, ist Ihr Schwangerschaftstest ungültig. In diesem Fall sollten Sie einen zweiten Test durchführen.
  4. Sie können Ihr Testergebnis ablesen:
    • eine Linie: Ihr Frühschwangerschaftstest ist negativ (nicht schwanger)
    • zwei Linien: Ihr Frühschwangerschaftstest ist positiv (schwanger)
    • keine Linien: Ihr Frühschwangerschaftstest ist ungültig