Pille danach rezeptfrei – Kosten, Nebenwirkungen & Risiken

Seit März 2015 ist die Pille danach rezeptfrei in jeder deutschen Apotheke erhältlich. Sie wird nach Verhütungspannen eingesetzt und kann vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen, sofern sie rechtzeitig eingenommen wird. Sollte Ihnen eine Verhütungspanne wiederfahren sein, können Sie ohne vorher einen Arzt konsultieren zu müssen, die Pille danach rezeptfrei in einer Apotheke kaufen (die Kosten der Pille danach sind selbst zu tragen und ein Aufklärungsgespräch ist notwendig).

Pille danach rezeptfrei in der Apotheke kaufen – Kosten & Präparate

Sie können die Pille danach rezeptfrei in jeder Apotheke kaufen. Online-Versandapotheken unterstützen die Möglichkeit, die Pille danach rezeptfrei zu bestellen nicht. Grund ist, dass vor der Einnahme ein persönliches Beratungsgespräch stattfinden und die Pille schnell nach der Verhütungspanne eingenommen werden muss. Von der Regelung sind zwei Wirkstoffe betroffen, nämlich Ulipristal (enthalten in der Notfallpille ellaOne) und Levonorgestrel (PiDaNa). Vorteil der ellaOne ist, dass sie noch eingenommen werden kann, wenn die Verhütungspanne mehr als drei, aber noch nicht länger als fünf Tage in der Vergangenheit liegt. Unabhängig vom Präparat, sollte die Pille danach so schnell wie möglich eingenommen werden. Ob die Wirkung der ellaOne sicher für das ungeborene Kind ist, sollte eine Frau bereits unbemerkt schwanger sein, lässt sich aufgrund zu geringer Forschungen nicht beurteilen. Die PiDaNa mit dem Wirkstoff Levonorgestrel schneidet besser ab als die ellaOne, da die Einnahme der Pille dem Ungeborenen nicht schadet, falls die Frau bereits schwanger ist oder schwanger trotz Pille danach wird. Ein Schwangerschaftswochenrechner kann die aktuelle Schwangerschaftswoche zur Kontrolle berechnen. Die Kosten für die Pille danach ellaOne betragen 30 Euro. Die PiDaNa kostet zwischen 16 und 18 Euro. Die Kosten für die Pille danach müssen selbst gezahlt werden. Frauen bis 20 Jahren bekommen die Pille danach rezeptfrei und die Kosten der Pille danach von der Krankenkasse erstattet. Dazu ist eine Verordnung vom Arzt notwendig. (Hinweis: Die Pille danach ist keine Abtreibungspille)

Pille danach rezeptfrei

Seit März 2015 ist die Pille danach rezeptfrei in jeder deutschen Apotheke erhältlich. Allerdings muss die Frau für die Pille danach die Kosten selber tragen.

Pille danach rezeptfrei – Risiken & Alternativen

Dass seit März 2015 die Pille danach rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich ist, bringt die Gefahr mit sich, dass immer mehr Frauen weniger konsequent an das Thema Verhütung denken. Bei einer Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gaben 13 Prozent der Teilnehmerinnen an, die Pille danach rezeptfrei zur Notfallverhütung bereits einmal eingenommen zu haben. Diese ist allerdings nicht unbedenklich, da sie in den Hormonhaushalt der Frau eingreift und sollte daher nur in Notfällen verwendet werden. Beispielsweise können sich die Termine der nächsten Menstruation und des nächsten Eisprungs (Menstruatioskalender und Eisprungkalender geben Auskunft) verschieben oder die Wirkung der „Pille“ ist nicht mehr gewährleistet. Weitere Nebenwirkungen sind vergleichbar mit denen, die als frühe Schwangerschaftsanzeichen einsetzen: Kopfschmerzen, Übelkeit, Unterleibsschmerzen, bräunlicher Ausfluss, der die Einnistungsblutung als Ursache hat. Eine Alternative zur Notfallverhütung bietet die Kupferspirale. Die Kupferspirale kann verhindern, dass sich eine befruchtete Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut einnistet. Sie ist eine teure Methode der Notfallverhütung, kann allerdings danach weiterhin drei bis fünf Jahre zur regulären Verhütung verwendet werden. In wenigen Fällen können Frauen auch schwanger trotz Kupferspirale werden. Bei einer Verhütungspanne empfiehlt es sich, schnell die Pille danach rezeptfrei aus der Apotheke zu kaufen.

Tipp: Schaffen Sie jetzt Klarheit und testen Sie, ob eine Schwangerschaft vorliegt.

Bei einer Verhütungspanne empfiehlt es sich, einen Schwangerschaftsfrühtest durchzuführen, um festzustellen, ob eine Schwangerschaft besteht.