Natürliche Familienplanung (NFP) Methoden & Verhütung

Die natürliche Familienplanung (NFP) hilft Paaren ihren Kinderwunsch zu erfüllen, in dem bewusst  die fruchtbaren Tage für den zeitlich geplanten Geschlechtsverkehr genutzt werden. Zudem ermöglicht sie eine natürliche Verhütung ohne chemische Verhütungsmittel, in dem sich das Paar an den fruchtbaren Tagen sexuell enthält oder stattdessen auf Barrieremethoden (wie z.B. Kondome) zurückgreift. Für die natürliche Verhütung bzw. natürliche Familienplanung (NFP) werden die fruchtbaren Tage anhand bestimmter Anzeichen des Körpers ermittelt.

Natürliche Familienplanung (NFP) – Grundlagen & Voraussetzungen

Für die natürliche Familienplanung (NFP) muss viel Geduld investiert werden, damit ausrechend Erfahrung gesammelt werden kann. Des Weiteren ist eine gesunde Lebensweise wichtig, da ein unregelmäßiger Lebensrythmus, Alkohol und Stress die natürliche Familienplanung (NFP) unsicher machen können. Für die Erfüllung des Kinderwunsches ist die natürliche Familienplanung (NFP) bedenkenlos einsetzbar. Grundlage für die natürliche Familienplanung sind die Kenntnis über die fruchtbaren Tage der Frau und die Lebensdauer der Spermien (es empfiehlt sich zu Beginn einen Fruchtbarkeitstest für die Frau durchzuführen). Anhand bestimmter Körperzeichen (Körpertemperatur, Zervixschleim, Beschaffenheit des Muttermundes) kann die Frau feststellen, in welcher Zyklusphase sie sich befindet und ob sie empfängnisbereit ist (Tipp: Zyklusrechner). Zur Bestimmung der fruchtbaren Tage gibt es verschiedene Methoden, die zur Verfügung stehen, wie z.B. die Basaltemperaturmethode, die Zervixschleim-Methode (Billings-Methode) oder die modernste Methode mittels Verhütungscomputer oder Clearblue Fertilitätsmonitor.

Natürliche Familienplanung

Die natürliche Familienplanung (NFP) hilft Paaren ihren Kinderwunsch zu erfüllen, in dem sie die fruchtbaren Tage zur Planung des Geschlechtsverkehrs ermitteln.

Natürliche Familienplanung: Basaltemperaturmethode & Billings-Methode

Die natürliche Familienplanung mit Basaltemperaturmethode beruht auf der Beoachtung der Basaltemperatur, die zwei Tage nach dem Eisprung ansteigt und bis zu Beginn der Periode erhöht bleibt. Mit der Basaltemperaturmethode lässt sich messen, ob ein Eisprung stattgefunden hat. Für diese Form der natürlichen Familienplanung ist ein Verhütungscomputer praktisch, der die Temperatur misst und automatisch abspeichert. Nutzen Sie unsere Zykluskalender zum Ausdrucken, um Ihre Werte einzutragen. Wenn an drei aufeinander folgenden Messdaten die Temperatur mindestens um 0,2 Grad höher liegt, als der höchste Wert der vergangenen sechs Tage, besteht ein Temperaturanstieg. Die Chance einer Befruchtung ist meist ein bis zwei Tage vor dem Temperaturanstieg (am Tag des Eisprungs) am höchsten (Tipp: Eisprungrechner). Ab dem dritten Tag nach dem vollendeten Basaltemperaturanstieg ist die Frau unfruchtbar. Die natürliche Familienplanung (NFP) mittels Billings-Methode erkennt die fruchtbaren Tage der Frau anhand der Menge und Konsistenz des sich verändernden Zervixschleims. In der Zeit um den Eisprung herum wird der Zervixschleim sehr dünnflüssig und für Spermien durchlässiger. Die Schleimkonsistenz sollte über mehrere Monate morgens mit den Fingern untersucht werden. Dazu sollte das Sekret zwischen dem Zeigefinger und dem daumen gedrückt und die Finger anschließend wieder geöffnet werden. Zieht das Sekret sechs bis zwölf Zentimeter lange Fäden, steht der Eisprung kurz bevor.

Tipp: Testen Sie jetzt Ihre Fruchtbarkeit, um effektiver schwanger zu werden.




Natürliche Verhütung

Die NFP-Methode ermöglicht eine natürliche Verhütung, in dem sich das Paar an den fruchtbaren Tagen sexuell enthält oder zusätzliche Barrieremethoden verwendet. Die natürliche Verhütung ist für disziplinierte Frauen mit einem geregelten Alltag, regelmäßigen Zyklus und geschultem Auge zu empfehlen, da jede kleine Unachtsamkeit das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft erhöht. Die natürliche Verhütung mittels Basaltemperaturmethode hat einen Pearl-Index von 0,3 – 3, wohingegen die Billings-Methode mit einem Pearl-Index von 5 sehr unsicher ist. Die natüriche Verhütung sollte idealerweise nicht als alleinige Verhütungsmethode angewendet, sondern als nützliche Ergänzung zu anderen Methoden der hormonfreien Verhütung verwendet werden.