Warum ein geruchsdichter Windeleimer die Nase schont

Ein geruchsdichter Windeleimer hilft gegen Babys Windelmief – So verspricht es uns die Werbung. Was genau ein derartiger Eimer kann und wie er sich von normalen Mülleimern unterscheidet erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist ein geruchsdichter Windeleimer?

Ein geruchsdichter Windeleimer ist im Prinzip eine Erfindung zur Lösung von „First-World-Problems“, die Ihre Daseinsberechtigung in typischen Alltagssituationen junger Eltern sieht:

Eltern müssen sich in den ersten Jahren nach der Geburt sehr zeitintensiv um Ihren Nachwuchs kümmern. Stillen, Waschen, Ankleiden und Wickeln sind nur einige der Tätigkeiten, bei denen das Baby auf die Hilfe seiner Eltern angewiesen ist. Insbesondere die fehlende Fähigkeit eigenständig die Toilette aufzusuchen, macht es erforderlich, dass Windeln getragen und entsorgt werden müssen. Das ganze übrigens sechs bis achtmal täglich, denn so oft muss ein Baby seine Notdurft verrichten!

geruchsdichter Windeleimerroh

Ein normaler Mülleimer ist im Vergleich zu einem geruchsdichten Windeleimer nicht in der Lage, den Gestank effektiv zurück zu halten.

In der Folge fällt auch eine nicht unerhebliche Abfallmenge an. Das die Entsorgung generell im Müll zu erfolgen hat, ist klar und das bei derartigem Abfall die Nase schnell strapaziert werden kann ebenfalls. Normale Mülleimer sind für derart spezielle Geruchsbelastungen jedoch nicht konzipiert, sodass hier der Windeleimer – geruchsdicht, stabil und von schönstem Design – ins Spiel kommt. Dieser Mülleimer zeichnet sich dadurch aus, dass er speziell auf die Größe der Windeln zugeschnitten ist und je nach Art und System unterschiedliche Ansätze zur Geruchsbeseitigung verfolgt.

Welche Arten von geruchsdichten Windeleimern gibt es?

Geruchsdichte Windeleimer unterscheiden sich vor allem in Funktion und Aufbau:

So gibt es Standardmodelle, die mit normalen Abfalltüten verwendet werden können und die eine besondere Verschlusstechnik gegen den Gestank verwenden. Vorteil: Preiswert und geringe Folgekosten durch die Verwendung normaler Tüten.

Windeleimer mit Nachfüllkassetten gehen noch einen Schritt weiter. Diese wickeln jede Windel nochmals extra in antibakterielle Folie ein und verschließen sie so zusätzlich gegen Gerüche. Das Ergebnis dieser Eimer ist noch geruchsärmer, aber auch teurer. Wenn sie den geruchsdichten Windeleimer mit Kassetten kaufen, dann ist nicht nur der Anschaffungspreis teurer, sondern eben auch die „speziellen und herstellerspezifischen“ Nachfüllkassetten. Einen Vergleich der anfallenden Kosten für fünf unterschiedliche Eimer und 36 Monate Nutzungsdauer hat windeleimer24 errechnet.

Kundenmeinungen zum geruchsdichten Windeleimer

Wir haben uns durch einige Internetforen gelesen und die häufigsten Meinungen zu Windeleimern gebündelt. Dabei fällt auf, dass viele Mütter die Meinung vertreten, dass die Eimer nicht 100% geruchsdicht sind, teurere Exemplare mit Nachfüllkassette aber die Nase vorne haben. Prinzipiell ist die Geruchsbelastung spürbar geringer als bei normalen Mülleimern.

Das Wechseln der Beutel und die damit verbundene Öffnung der Eimer wird jedoch bei vielen geruchsdichten Windeleimern als Schwachstelle angesehen. Aus hygienischen Gründen leeren die meisten Eltern alle 1-2 Tage den Eimer, auch wenn die Kapazität noch nicht ausgelastet ist.

Ohnehin gilt: Je voller, desto eher entwickelt sich Gestank in der Wohnung. Insbesondere nach der Stillphase, wenn das Baby mit Beikost gefüttert wird, steigt auch die Geruchsintensivität der vollen Windel an. Viele Eimer punkten durch Design und eignen sich als „Gesprächsthema“ zum Austausch mit anderen Müttern.

Zusammenfassung und Fazit

Zusammenfassend ergeben sich folgende Aussagen zum geruchsdichten Windeleimer:

  • 100% Geruchsneutralität gibt es nicht
  • Eltern leeren häufiger (Hygiene!) als notwendig (Kapazität!)
  • Nachfüllkassetten werden als sehr teuer empfunden
  • Geruchsbelastung steigt in der Beikostphase
  • Je voller der Eimer desto eher stinkt er.
  • Design stylischer als bei normalen Mülleimern

Als Fazit lässt sich sagen, dass es sich beim geruchsdichten Windeleimer um ein Produkt handelt, dass durchaus seinen Verwendungszweck erfüllt. Ob man dafür entsprechendes Kleingeld in die Hand nehmen möchte, muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Die Empfindlichkeit der eigenen Nase ist dabei wohl das Hauptkriterium zur Beurteilung.