Eisprungtest – Wie Sie den Ovulationstest richtig anwenden

Der Eisprungtest, auch LH-Test oder Ovulationstest genannt, bestimmt den Zeitpunkt des Eisprungs der Frau bzw. ihre fruchtbaren Tage. Eisprungtests kommen in der Regel im Rahmen der natürlichen Familienplanung (NFP) zum Einsatz, um Paaren dabei zu helfen, den günstigsten Zeitpunkt herauszufinden, an dem die Chance auf eine Schwangerschaft am höchsten ist.

Wie der Eisprungtest (LH-Test, Ovulationstest) funktioniert

Der Eisprungtest beruht auf das luteinisierende Hormon (LH), das in der Hirnanhangdrüse ausgeschüttet wird. Ein Anstieg des LH-Spiegels im Urin löst daraufhin den Eisprung aus und ist ein Indiz für das Einsetzen der fruchtbaren Tage. Zu dieser Zeit sind die Chancen auf eine Schwangerschaft am höchsten. Im Rahmen der natürlichen Familienplanung (NFP) kommen häufig Eisprungtests (Ovulationstest) zum Einsatz, die in der Apotheke oder im Drogeriemarkt, in Packungen mit 5 bis 10 Urinteststreifen mit Linienanzeige oder als Stick (mit Displayanzeige), erhältlich sind. Ein Ovulationstest misst den erhöhten LH-Spiegel im Urin. Die Messungen sollten an jeweils 5 oder mehreren aufeinander folgenden Tagen durchgeführt werden.

Vorbereitung auf den Eisprungtest: Bestimmen Sie Ihre Zykluslänge

Bevor ein Eisprungtest (Ovulationstest) durchgeführt werden kann, ist es notwendig, die eigene Zykluslänge zu bestimmen. Dazu zählt man den ersten Tag an dem die Periode einsetzt als Zyklusbeginn und den letzten Tag vor der nächsten Periode als Zyklusende. Bei einer üblichen Zykluslänge von 28 Tagen beginnt die LH-Messung 9 Tage nach Einsetzen der Periode (Beachten Sie unbedingt die herstellereigenen Angaben zum richtigen Zeitpunkt der Messung in der Packungsbeilage von Ihrem Ovulationstest!). Bei abweichenden Zykluslängen, kann man sich nach der nachfolgenden Tabelle richten, um zu erfahren an welchem Tag die erste Messung stattfinden sollte. Wir haben zwei Zykluskalender zum Ausdrucken für Sie bereitgestellt, mithilfe derer Sie einfach ihren Zyklus verfolgen können oder rechnen Sie den Eisprung mit einem Eisprungrechner oder Eisprungkalender aus!

Eisprungtest - Ovulationstest

Eisprungtest: Bei einer Zykluslänge von 28 Tagen beginnt der Ovulationstest am 9. Tag nach Beginn der Periode. Bei abweichender Zyklusdauer gelten andere Starttermine für die LH-Messung.

So führen Sie den Eisprungtest einfach durch

Haben Sie den Starttermin für Ihren Zyklus bereits ermittelt, können Sie mit dem Ovulationstest beginnen. Der Eisprungtest mit Teststreifen sollte jeden Tag etwa zur gleichen Uhrzeit durchgeführt werden. Ähnlich wie bei einem frühesten Schwangerschaftstest sollte aufgrund erhöhter Konzentration des Hormons am Morgen, Morgenurin verwendet werden. Sie können die Teststreifen entweder direkt in den Urinstrahl halten oder den Urin vorher in einem sauberen Behälter sammeln, um ein präziseres Ergebnis zu erzielen. Tauchen Sie anschließend die Spitze des Teststreifens ein und warten Sie einige Minuten, bis das Testergebnis sichtbar wird. Als Ergebnis erscheinen Ihnen zwei Linien auf dem Teststreifen:

  • eine Kontrolllinie, die aufzeigt ob der Eisprungtest gültig ist
  • eine Linie, die je nach Intensität der Färbung die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) anzeigt

Je höher der LH-Spiegel im Urin ist, desto intensiver erscheint die Farbe der zweiten Linie. Färbt sich die zweite Linie bei Ihnen also intensiv oder sogar stärker als die Kontrolllinie, bedeutet das, dass der Ovulationstest eine erhöhte Konzentration des Hormons erkannt hat. Innerhalb der nächsten 48 Stunden ist die Chance auf eine Schwangerschaft am höchsten. Also zögern Sie nicht, sondern nutzen Sie die Gelegenheit! Die LH-Messung mittels Teststreifen muss jeden nachfolgenden Tag wiederholt werden, bis ein positives Resultat den Eisprung anzeigt. Bei keiner oder nur einer schwachen Färbung der Linie, ist die LH-Konzentration noch zu gering. Dies kann an einem verspäteten oder ausbleibenden Eisprung liegen, der nicht ungewöhnlich ist, allerdings bei öfterem Auftreten mit einem Frauenarzt besprochen werden sollte. Wenn Sie Ihren Test noch vor einem positiven Ergebnis aufgebraucht haben, können Sie eine weitere Packung an die Andwendung anhängen.

Hinweis: Lesen Sie vor der Anwendung immer gründlich die Packungsbeilage des Herstellers durch, um Anwendungsfehler zu vermeiden!

Möchten Sie einen Eisprungtest kaufen? Sehen Sie sich folgende Produkte an:

Tipp: Testen Sie jetzt Ihre Fruchtbarkeit, um effektiver schwanger zu werden.




Kann man die fruchtbaren Tage auch ohne Eisprungtest ermitteln?

Die Ermittlung des Eisprungtermins ist ohne medizinische Unterstützung aufgrund natürlicher Schwankungen des Körpers schwer durchführbar. Im Durchschnitt liegt der wahrscheinlichste Zeitpunkt für den Eisprung allerdings bei etwa 14 Tagen vor Einsetzen der nächsten Periode. Eine gänige aber nicht sehr zuverlässige Berechnungsmethode lautet demnach: Zykluslänge minus 14 Tage. Beispiel: 28 Tage – 14 Tage = 14.Tag des Zyklus.

Pro Menstruationszyklus kann man mit 4 bis 5 fruchtbaren Tagen rechnen, die etwa 2 bis 3 Tage vor dem Eisprung beginnen. Die Wahrscheinlichkeit bei einem 28-Tage-Zyklus schwanger zu werden, ist somit zwischen dem 9. und 16. Zyklustag am größten. Wenn Sie also jeden dritten Tag mit Ihrem Partner schlafen, liegen Sie automatisch immer im fruchtbaren Zeitfenster und sind damit auf der sicheren Seite ;-).

 

Weiterführende Artikel zum Thema Fruchtbarkeit

Vergessen Sie nicht den Spaß bei der Familienplanung!

Neben all den Versuchen mit einem Ovulationstest und dem großen Kinderwunsch, dürfen Sie sich als Paar nicht aus den Augen verlieren! Setzen Sie Ihren Partner bzw. Ihre Partnerin niemals unter Druck und sehen Sie den Geschlechtsverkehr als Akt der Liebe an, anstatt ihn in Ihrem Kalender zu planen! Genießen Sie die Zweisamkeit auch außerhalb der fruchtbaren Tage und respektieren Sie, wenn Ihr/e Partner/in am Tag des Eisprungs mal keine Lust hat. Wird die Familienplanung mit viel Liebe und Spaß in die Wege geleitet, wird der Storch sicherlich schnell an Ihrer Haustür klopfen.