38. SSW

In der 38. SSW ist die Entwicklung der Gewichtszunahme fast abgeschlossen. Die Geburt steht unmittelbar bevor oder wird jetzt bereits durch einen geplanten Kaiserschnitt eingeleitet. Bei natürlichen Geburten können sich bei der Mutter jetzt bereits deutliche Zeichen, wie Wehen, Unterleibsschmerzen, Ausfluss des Fruchtwassers, etc. einstellen. Neben den Entwicklungen der 38. SSW finden Sie am Ende des Artikels noch wichtige Ratgeber mit behördlichen Terminen, Checklisten und Besorgungen rund ums Baby.

Entwicklung, Größe und Gewichtszunahme in der 38. SSW

Die Entwicklung des Babys ist in der 38. SSW soweit abgeschlossen, dass es bei einer Geburt in dieser Schwangerschaftswoche bereits eigenständig überleben kann. Allerdings ist jeder weitere Tag in Mamas Bauch sinnvoll, um die Gewichtszunahme voran zu treiben und weitere Energiereserven zu bilden. Die Größe des Babys beträgt in dieser Schwangerschaftswoche, vom Scheitel bis zur Ferse gemessen, ungefähr 50cm. Die Gewichtszunahme liegt erneut bei etwa 250g. Somit ist das Gewicht von ca. 2850g auf etwa 3100g angewachsen. Prozentual entspricht diese Gewichtszunahme ca. 9%. Die Schwangerschaftsuntersuchungen der 38. SSW richten das Hauptaugenmerk auf alle gesundheitlichen Aspekte im Zusammenhang mit der bevorstehenden Geburt. So wird beispielsweise die Plazenta eingehend untersucht oder geprüft, ob es zu Ausfluss durch Fruchtwasserverlust kam. Auch einsetzende Wehen oder die Öffnung des Muttermundes werden dem Arzt nicht verborgen bleiben. Für die Geburt ist es ebenfalls wichtig, die Lage des Kindes im Bauch zu überprüfen, um im Notfall Vorbereitungen für einen geplanten Kaiserschnitt zu treffen. Auch der Wunschkaiserschnitt wird meist in der 38. SSW durchgeführt um zu verhindern, dass eine natürliche Geburt diesem Vorhaben zuvor kommt.

Tabelle 38. SSW Gewichtszunahme & Größe

38. SSW: Größe und Gewichtszunahme sind weiter angewachsen. Bis zur Geburt und dem vollendeten Wachstum im Bauch ist es nicht mehr lange.

Symptome der Mutter

Viele Mütter sind in der 38. SSW schon extrem angespannt und deuten jedes kleine Zeichen als beginnende Geburt. Allerdings gilt es hier zu differenzieren. Unterleibsschmerzen oder ziehen im Bauch müssen nicht zwangsläufig auf das Einsetzen der Wehen hindeuten, sondern können auch durch Senkwehen, Übungswehen oder Tritte des Babys ausgelöst werden. Übungswehen erkennt man daran, dass diese  in unregelmäßigen Abständen vorkommen und sich im Vergleich zu echten Wehen nicht intensivieren. Bei den echten Wehen nehmen Intensität und Rhythmus bis zur Geburt stetig zu. Senkwehen kommen in der 38. SSW seltener vor, sind oftmals nur leicht spürbar, treten ebenfalls unregelmäßig auf und dienen der Lageänderung des Babys im Bauch. Weitere Anzeichen für die Geburt sind ein geöffneter Muttermund. Da dieser zuvor durch einen schleimigen Pfropf verschlossen war, kann es bei der Ausscheidung zu schleimigem oder blutigen Ausfluss kommen. Eher wässriger Ausfluss ist festzustellen, wenn die Fruchtblase platzt und das Fruchtwasser den Körper verlässt. Wenn Sie sich bei der Deutung unsicher sind oder beispielsweise weißer, bräunlicher, gelber oder grünlicher Ausfluss in der Schwangerschaft auftritt, dann fragen Sie sicherheitshalber Ihren Arzt um Rat. Insbesondere hellroter Ausfluss kann auf eine Plazentaablösung hindeuten und sollte umgehend untersucht werden, da hie Schaden für das Baby droht.

Wissenswertes für werdende Eltern

Da es in der 38. SSW jederzeit losgehen kann, sollte spätestens jetzt die Vorbereitungen abgeschlossen sein. Hierzu zählt das Abarbeiten der Erstausstattungsliste fürs Baby, sowie die wichtigen Behördengänge zur Geburt. Denken Sie auch daran, die Krankenhaustasche zu packen und direkt verfügbar zu haben, insbesondere die Babyschale für die Heimfahrt mit dem Auto sollte unter keinen Umständen vergessen werden.

Tipp: 12 praktische Baby-Artikel für Schwangere


Zusammenfassung – Was passiert in der 38. SSW?

  • Welcher Monat ist jetzt? die zweite Woche des letzten Monats.
  • Welche Entwicklung gab es? Gewichtszunahme, Wachstum
  • Welche Größe hat das Baby? ca. 50cm
  • Gewichtszunahme und Gewicht: ca. 250g Gewichtszunahme auf etwa 3100g
  • Symptome der Mutter: Unterleibsschmerzen, Wehen, Senkwehen, Ausfluss möglich
  • Wehen / Senkwehen spürbar? Beides möglich.

Übersicht aller Schwangerschaftswochen

Sie interessieren sich für die Entwicklung in den einzelnen Schwangerschaftswochen? Dann lesen Sie jetzt alles über das Wachstum des Babys und das Befinden der Mutter in der entsprechenden Woche oder nutzen Sie unsere Rechner, um die jeweilige Phase Ihrer Schwangerschaft zu bestimmen:

Zyklusrechner | Eisprungrechner | Fruchtbarkeitsrechner | SSW berechnen Schwangerschaftswochenrechner | Schwangerschaftsrechner | Geburtsrechner

1.-4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. Entwicklung Schwangerschaftswochen